Sorgfalt bei Bewerbungen zahlt sich aus

Warum bekomme ich immer Absagen? Diese Frage stellt sich oft Bewerber, die eine Bewerbung nach der anderen schreiben, aber niemals zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen werden. Eine Studie zeigt, dass Personaler jede Bewerbung unter ganz formalen Gesichtspunkten unter die Lupe nehmen. Dann werden alle Bewerbungen aussortiert, welche den formalen Ansprüchen nicht genügen. Wenn Sie auf die folgenden Punkte achten, steigt die Chance, dass Ihre Bewerbung diese Hürde nimmt.

  • Achten Sie auf die Schreibweise des Unternehmens, bei dem Sie sich bewerben und auch die Schreibweise Ihres Ansprechpartners. Falsch geschriebene Namen und Adressen werden als ein Zeichen gewertet, dass Sie sich nicht wirklich für das Unternehmen interessieren.
  • Achten Sie auf eine angemessene Sprache. Sie zeigen damit, dass Sie sich auf die Kommunikationsform des Unternehmens einstellen können.
  • Prüfen Sie die Rechtschreibung. Mit Ihrer Bewerbung liefern Sie auch eine Arbeitsprobe ab. Diese sollte Fehlerfrei sein. Denn daran wird gemessen, wie gut und sorgfältig sie arbeiten.
  • Erstellen Sie jede Bewerbungsunterlage individuell. Man erwartet, dass Sie die Bewerbung um die Stelle als etwas Besonders sehen. Mehrfach verwendete Bewerbungsunterlagen signalisieren, dass Sie es einfach nur mal probieren wollen und sich keine besondere Mühe geben.
  • Achten Sie auf ein gutes Foto. Es ist Ihre Visitenkarte. So wie Sie auf dem Foto wirken, so wird Ihre Bewerbung eingeordnet.
  • Machen Sie im Anschreiben auf einer Seite klar, warum Sie der geeignete Bewerber sind. So zeigen Sie, dass Sie schnell auf den Punkt kommen können.
  • Achten Sie auf ein einheitliches Schriftbild. Unterschiedliche Schrifttypen, Abstände und unregelmäßige Einzüge zahlen auf das Konto mangelnde Sorgfalt ein und führen dazu, dass Ihre Bewerbung auf den Stapel „Ablehnung“ kommt.
  • Nutzen Sie einen guten Drucker, eine funktionierende Farbpatrone und gutes Papier. So sind Ihre Unterlagen auf den ersten Blick ansprechend. Auf keinen Fall sollten Sie handgeschriebene Unterlagen einreichen. Leser von Bewerbungsunterlagen wollen diese auf einen Blick erfassen können. Das ist bei handgeschriebenen Unterlagen nicht möglich.
  • Vergessen Sie keine Anlagen. Personaler wollen möglichst wenig Arbeit mit einer Bewerbung haben. Bei fehlenden Unterlagen müssen sie nachfragen. Außerdem zeigen fehlende Unterlagen, dass Sie nicht sorgfältig arbeiten.
  • Achten Sie auf einen vollständigen Lebenslauf. Lücken in der Darstellung Ihres Berufsweges machen stutzig und misstrauisch. Auch hier werden die Bewerbungen eher aussortiert, als dass der Personaler nachfragt. 
  • Unterschreiben Sie die Bewerbung! Denn oft geht dies in der Hektik vergessen.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.