5 Erfolgsfaktoren machen Networking wirkungsvoll

Ein starkes soziales Netzwerk ist keine Datenbank von Lebensläufen. Es ist dann stark, wenn die Mitglieder im Netzwerk aktiv sind: Kontakte knüpfen, Informationen und Wissen austauschen und sich gegenseitig helfen. Doch sind Sie ein erfolgreicher Networker? Wenn Sie hinter die folgenden Erfolgsfaktoren jeweils einen dicken Hacken machen können, dann haben sie eine gute Basis für Ihren Erfolg im Netzwerk.

Ich habe ein Ziel und gehe gezielt vor. Das bedeutet, eine klare Antwort auf die folgende Frage haben: Was will ich persönlich mit meinem Netzwerk erreichen. Und es bedeutet auch, immer wieder zu prüfen, ob mit den eigenen Aktivitäten auch dieses Ziel erreicht wird.

Ich bin selbstbewusst und gehe selbstbewusst auf meine Kontaktpartner zu. Das bedeutet, eine klare Antwort auf die folgende Frage zu haben: Was sind meine Stärken? Diese dürfen nicht nur im Profil ihren Niederschlag finden, sondern sollten in der täglichen Kommunikation mit den Netzwerkpartnern eingesetzt werden. Denken Sie daran: Ihre Stärken machen Sie für andere attraktiv.

Ich habe ein eigenes Image und das pflege ich auch. Wer bind ich? Ihr Image zeigt sich in Ihrem Auftreten, Ihrer Körpersprache aber auch in der Form, wie Sie sich kleiden.

Ich bin verlässlich und schätze verlässliche Menschen. Wieviel Zeit kann ich in Networking investieren? Nur dann, wenn Sie wissen, was Sie versprechen können, können Sie auch halten, was Sie versprechen. In stabilen Netzwerken muss man sich aus seine Netzwerkpartner verlassen können.

Ich bin locker und liebe lockere Menschen. Das bedeutet, eine klare Antwort auf die folgende Frage zu haben: Wie viel Spaß will ich mit Networking haben? Networking ist eine ernste Sache, wenn Sie sich damit beruflich weiter bringen wollen. Aber andererseits muss es auch Spaß machen. Freude am Networking macht soziale Kontakte leicht und macht Neugierig auf Neues.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.