Spezialisierung schafft einen Wettbewerbsvorteil

Die Komplexität der Produkte und Dienstleistungen steigt. Unternehmen brauchen Experten, um alle Aspekte eines komplexen Produktes abdecken zu können. Das Wissen, welche Experten für ein Tätigkeitsfeld aufbauen, entwickeln sie nicht von heute auf morgen. Es dauert oft lange bis sie das reine fachliche Know-how für ihre Rolle erworben haben, die Branche kennen und die internen Prozesse beherrschen.

Dem Experten nutzt es nichts zu wissen, wie er ein Produkt im allgemeinen herstellt oder welche Eigenschaften es normalerweise hat. Er muss wissen, wie dieses Produkt in einer bestimmten Branche beschaffen ist und wie das Unternehmen in dem er arbeitet, dieses Produkt herstellt

Mit einer Spezialisierung verschaffen Sie sich auf dem internen Arbeitsmarkt im Unternehmen und auf dem externen Arbeitsmarkt Vorteile. Spezialisierung reduziert für Ihren jetzigen Arbeitgeber und für künftige Arbeitgeber den Aufwand für ihre Qualifizierung und macht Sie für spezielle Fragestellung sofort einsatzfähig.

Und so können Sie sich spezialisieren:

  • Sie erwerben sich eine zusätzliche Kompetenz, die Sie mit Ihrem Fachgebiet kombinieren, und in dieser Kombination nur von wenigen beherrscht wird. Sie können IT Spezialwissen haben, dies aber als IT Architekt, als Verkäufer von IT Leistungen, als Berater, als Trainer, im Service oder als Projektmanager umsetzen.
  • Sie spezialisieren sich auf eine Branche: Gerade dann, wenn Produkte und Dienstleistungen sehr branchenspezifisch sind, ist es ein Vorteil für Ihren Arbeitgeber, wenn sie die Eigenarten der Branche kennen.
  • Sie sind ein Verkaufsspezialist für Banken, wenn Sie als Verkäufer wissen, wie man IT Dienstleistungen Bankfachleuten verständlich macht und ihnen die Vorteile aufzeigt, die sie dadurch haben.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.